Flexibilisierungsjahr

Seit mehreren Jahren ist an den bayerischen Gymnasien das Konzept der Individuellen Lernzeit in der Mittelstufe eingeführt. Dieses Konzept der Individuellen Lernzeit besteht aus drei Säulen:

  • einem Frühwarnsystem zum frühzeitigen Erkennen von Förderbedarf,
  • erweiterten Fördermaßnahmen
  • und dem Flexibilisierungsjahr.

Im Rahmen der erweiterten Fördermaßnahmen sind z.B. zwei zusätzliche ver­pflichtende Intensivierungsstunden in Mathe­matik (8. Klassen) und Deutsch (10. Klassen) in enger Verzahnung mit dem regulären Unterricht dauerhaft eingerichtet. Auch der Kurs ‚Lern­coaching für die Mittelstufe‘ soll wieder angeboten werden.

Im Rahmen des Flexibilisierungsjahres wird den Jugendlichen die Auswahl zwischen zwei Varianten angeboten:

  • In Variante 1 können sich Schüler, die die Jahrgangsstufe 8, 9 oder 10 bestan­den haben, dafür entscheiden, die jeweilige Klasse zu wiederholen und dabei ihre Wochenstundenzahl um sechs bzw. acht Stunden zu reduzieren (Kernfächer aus­genommen).
  • In Variante 2 entscheiden sich die Schüler am Ende der 7. oder 8. Klasse, die fol­gende Jahrgangsstufe (also die 8. oder 9. Klasse) in zwei Jahren zu durchlaufen. Auch hier wird die Zahl der Unterrichtsstunden um sechs pro Woche reduziert.

In beiden Varianten sind zahlreiche Details zu beachten. Über diese Details können Sie sich aus folgenden Quellen informieren:

Um am Flexijahr teilzunehmen, kann das Anmeldeformular Individuelle Lernzeit (Download hier) heruntergeladen und ausgefüllt werden.

Selbstverständlich steht auch die Schulleitung für weitere Informationen zur Verfügung.