Forschertag zum Thema „Boden“

ForscherklasseDer Boden ist die Haut unserer Erde und ernährt einen Großteil der Lebewesen auf unserer Erde. Unser Boden ist aber verletzlich und nur begrenzt verfügbar. Daher setzten sich die Schülerinnen und Schüler der Forscherklassen der 5. Jahrgangsstufe gemäß dem Motto „Man schätzt nur, was man kennt!“ näher mit dem Boden auseinander. Bei herrlichem Sommerwetter wurden auf den Außenanlagen am Rosenbühl zahlreiche Experimente durchgeführt. Die „jungen Forscher“ bestimmten unter Anleitung der Geographielehrerinnen Frau Künzel und Frau Masuth sowie mehrerer Tutoren Bodenarten mit der Fingerprobe und analysierten eigens mitgebrachte Bodenproben. Außerdem wurde die Bodenerosion durch Wind mit einem Fön imitiert, Erosion durch Wasser mit Gießkannen nachgestellt und der Weg des Wassers durch den Boden erkundet. Am Ende des Tages durfte jeder Forscher ein mit vielen interessanten und teilweise auch neuen Erkenntnissen gefülltes Forschertagebuch mit nachhause nehmen.

20190706Forschertag