Kammerkonzert Mai’19: Musik in all ihrer Vielfalt

Das Kammerkonzert des Johann-Christian-Reinhart-Gymnasiums Hof glänzt mit einer großen Zahl an Musikern. Und mit hoher Qualität. Das Aufgebot war stattlich: 14 Pianisten, sieben Akkordeonisten, sieben Cellisten, sechs Sänger, drei Gitarristen, zwei Violinisten, ein Saxophon, ein Violoncello und eine Querflöte
– das Johann-Christian- Reinhart-Gymnasium präsentierte seine Musiker am Dienstagabend beim Kammerkonzert in der Aula. Dieses hatte nicht nur Quantität, die Reinhart-Musiker glänzten auch mit hoher Qualität. Stellvertretender Schulleiter Thomas Stelzer kündigte an: „Sie werden ein buntes Kammer- konzert hören, wie es seit Jahren Markenzeichen des Reinhardt-Gym- nasium ist.“ Und er behielt recht. Von Klassik bis Moderne, von Mozart bis Adele war alles dabei.

Los ging es mit dem Akkordeon- Ensemble, mit Jakob Böger, Valenti- na Burger, Moritz Gruber und Pia Wagner Döbler als Gäste sowie Jonas Batz (10a), Marie Batz (10a) und Felix Pößnecker (Q11). Die Akkordeonis- ten glänzten mit dem Divertimento in F Allegro von Mozart und der Mi- cro-Suite Nr. 2 (Balkan-Tanz) von Wolfgang Ruß-Plötz.
Lars Feller (5a) spielte am Klavier „Taking it Easy“ von William Gillock, es folgte Neele Sörgel (5c) auf ihrer Gitarre mit „Benzo, der Bär“ von Dietmar Ungerank. Darauf folgte Chopins „Valse a-moll“, gespielt von Annalena Brachtel (5c) am Klavier. Weiter ging es mit Julian Richter (5c) mit der Violine und dem Gavotte aus der Oper „Mignon“ von Ambroise Thomas, begleitet von Lehrer Martin Hauke. Paula von der Grün (5b) spielte am Klavier von Friedrich Burgmüller „Die Schwalbe“. Weitere Solisten waren Erik Döbler (5c) an der Gitarre, Alina Zeiß (6a) am Kla- vier, Annika Müller (6b), ebenfalls Klavier, Maxim Bode (7a), Gitarre, Elissa Fein (6c), Klavier, Sara Kabir (8b), Klavier, Max Leonhardt (8b), Klavier, Michael Tsoy (9a), Klavier, Laura Preiß (10a), Klavier, Hugo von der Grün und Mercedes Seidel (10d), Klavier. Das Cello-Ensemble mit Marlene Große (7c), Emma Thies (8a), Jule Herzig (10b), Alina Hann- weber (10d), Sarah Fritsche (Q11), Lehrer Johannes Müller und Schul- psychologin Susanne Zagel spielte die Festliche Hymne aus „Finlandia“ von Jean Sibelius. „Barfuß am Kla- vier“ von A. Maykantereit gab Hanna Fischer (9a) auf dem Saxofon zum Besten, begleitet am Klavier von Tes- sa Stengel (6b). Alina Hannweber (10d) mit ihrem Violoncello und Mercedes Seidel (10d) am Klavier spielten den James-Bond-Hit „Sky- fall“, im Original gesungen von Ade- le. Das Vokalensemble mit Simon Fi- scher, Paul Pastor, Konstantin Ra- kutt, Efe Sayin (alle Q11), Thomas Rambold und Lehrer Johannes Mül- ler sang „And when the Leaves“. Den Abschluss machten Marin Hauke (Klavier), Isabell Heinrich (Q11), Querflöte, und Hanna Bauer (Q11), Violine, mit dem Prélude aus „Te Deum in D“ von Charpentier. Und schließlich sangen alle das Lied „Der Winter ist vorbei“.

Uwe von Dorn, Frankenpost

20190514Kammerkonzert